Globuli.at – Informationen und Tipps rund um Globuli

Was sind Globuli?

Homöopathie

Globuli enthalten konzentrierte Substanzen, die in der alternativen Heilkunde für die Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden. Globuli zeichnen sich gegenüber herkömmlichen Medikamenten dadurch aus, dass sie nur Bestandteile aus der Natur enthalten. Die Wirkung soll damit möglichst frei von negativen Begleiterscheinungen gehalten werden. Wie jedes andere Medikament werden Globuli exakt auf das jeweilige Krankheitsbild abgestimmt. Es existiert eine entsprechende Lehre über die Wirkungen von Heilpflanzen auf Krankheiten, die Basis für die Herstellung der Globuli ist.

Globuli Anwendungsgebiete

Globuli können sehr gut als Behandlungsmittel für alltägliche Erkrankungen eingesetzt werden. Dazu gehören vor allem die im Winter gehäuft auftretenden Erkältungen. Aber auch bei Allergien und Heuschnupfen kann eine Therapie mit Globuli sehr hilfreich sein. Beispiele für Globuli Anwendungsgebiete finden Sie in der Kategorie “Globuli Anwendungsgebiete” und in der Globuli Tabelle.

Globuli Wirkstoffe

Die Wirkstoffe in den Globuli werden vor allem aus Heilpflanzen gewonnen. Der Wirkstoff wird, entsprechend den Kenntnissen über die Heilkräfte der Pflanzen, an dem jeweiligen Krankheitsbild ausgerichtet. Besonders bekannt sind die Arnica Globuli, die häufig verwendet werden. Sie wirken mit Heilstoffen aus der Arnika gegen Verletzungen und Entzündungen. Auch andere bekannte Heilpflanzen wie Ginseng oder Kamille gibt es als Bestandteile der kleinen Kügelchen. Manche Globuli enthalten aber auch tierische Wirkstoffe. Es existiert zum Beispiel eine Art mit Stoffen aus dem Meerschwamm, die gegen Husten eingesetzt wird. Die wichtigsten Wirkstoffe (Arnika, Silicea & Aconitum) haben wir in der Kategorie “Globuli Wirkstoffe” beschrieben.